Krietzschwitzer Kerzenträume
Altes Handwerk neu erleben

Schon seit vielen hundert Jahren gibt es Kerzen in den verschiedensten Varianten. Einen ersten Hinweis auf sie gibt es schon auf einem Grabgemälde aus dem 4. Jahrhundert v. Chr.. Waren es damals noch Bienenwachskerzen, die den Reichen vorbehalten waren, so werden sie heute aus verschiedenen Rohstoffen hergestellt - Bienenwachs wie damals, Stearin, ein natürlicher Rohstoff aus Palmöl oder Parafin, ein chemisches Produkt.

Sei es eine festliche Tafel, ein romantischer Abend zu zweit oder andere Feiertage – ohne Kerzenlicht würde alles nicht so festlich erstrahlen. Wenn diese dann auch noch selber hergestellt sind, ist das Anzünden ein besonderes Vergnügen. Selbst gemachte Kerzen sind immer ein besonderes Geschenk und erfüllen nicht nur Kinder mit riesigem Stolz.

tl_files/images/kerz1.jpg   tl_files/images/kerz2.jpg   tl_files/images/kerz3.jpg
Die Wachsbehälter halten
das Wachs ständig flüssig.
  Durch häufiges Eintauchen des
Dochtes in das flüssige Wachs,
entsteht eine Kerze.
  Nach dem Tauchen müssen
die Kerzen durchtrocknen.

Erlebnisgastronomie

Sie erwartet eine bodenständige Küche mit raffinierten Experimenten, typischen ausländischen Gerichten und klassischen regionalen Speisen. Die Karte wechselt regelmäßig da gern frische, für die Jahreszeit typische Zutaten verwendet werden.

Exotische Gewürze gehören genauso dazu wie erlesene Kräuter und selber „gebraute“ Würzmischungen. Kindergeburtstags- und Familienfeiern, Betriebsjubiläen oder Treffen mit Freunden – es gibt immer Gründe Kerzen zu ziehen und sich dabei kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Ostern, Pfingsten und an den Adventswochenenden erwarten wir Sie mit abwechslungsreichen Buffets zum Sonntagslunch.

 

tl_files/images/kerz4.jpg

Krietzschwitzer Kerzenträume
Inh. Silke & Wieland Richter
Kerzenträume GbR
An der B172 Nr. 4, 01796 Pirna
Telefon: 03501-710 370

» Webseite