Felsenbühne Rathen

Theater inmitten einer eindrucksvollen Felskulisse
Dort, wo einst das Kreidemeer den Sandstein ablagerte und später die Elbe und ihre Zuflüsse daraus eine pitoreske Erosionslandschaft mit senkrechten Felswänden, bizarren "Nadeln" und tiefen Schlüchten meißelte, befindet sich heute der Nationalpark Sächsische Schweiz, der diesen einzigartigen Landschaftsraum schützt. Und mitten in dieser Landschaft liegt die Felsenbühne Rathen. Auf der schönsten Freilichtbühne Europas gehört die Natur zur Inszenierung: aufragende Felswände und Wald bilden die Kulissen.

tl_files/annashof/schw3.jpg

Singvögel zwitschern in den Bäumen und oft begleiten sie den Gesang der Opernhelden. Falken kreisen über den kämpfenden und reitenden Indianern und Banditen im Abenteuerstück nach Karl May. Und alles ist echt. Wenn Kaspar nachts in der Wolfsschlucht seine Freikugeln gießt, erahnt man, dass Carl Maria von Weber diesen Landstrich an der Elbe im Kopf hatte, als er seine romantische Oper "Der Freischütz" komponierte. Seit 1957 zieht diese Oper ununterbrochen jährlich tausende Musikliebhaber nach Rathen.

Tickets und Spielplan unter: http://www.landesbuehnen-sachsen.de/felsenbuehne-rathen